Neubau Wohnsiedlung Suhrerkopf, Suhr

Die drei gestaffelten Gebäudekörper am östlichen Hang des Suhrerkopfes, folgen mit deren fächerartigen Grundrissen subtil der Geländekante und bieten den Innenräumen eine optimale Aussicht auf das Dorf, den Jura und bis hin zum Heitersberg. Der Aufbau des Gebäudeschnitts, mit den quer zum Hang verlaufenden Attikageschossen, folgt dem Geländeverlauf und staffelt das Gebäude in der dorfseitigen Ansicht. Die im Erdton gehaltene Farbgebung der Fassaden, bewirkt ebenfalls eine gute Einpassung ins Bild der prominenten Lage an der Bauzonengrenze des Suhrerkopfes.